Netzwerke

Der Frauen-Notruf ist in zahlreichen Fachgremien auf regionaler, hessischer und bundesweiter Ebene vertreten. In den Fachgremien arbeiten verschiedene Einrichtungen und Institutionen zusammen und entwickeln themenspezifisch weitere Bausteine auf dem Weg zu einem gewaltfreien und würdevollen Leben von Frauen und ihren Kindern.

Vernetztes Arbeiten heißt Qualitätssicherung und qualitative Weiterentwicklung in der Arbeit mit gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern.

In folgenden Gremien arbeiten Mitarbeiterinnen des Frauen-Notruf Wetterau e.V. aktiv mit:

Regional:

  • Runder Tisch Gegen häusliche Gewalt im Wetteraukreis
  • Beratungsstellentreffen im Westkreis
  • Beratungsstellentreffen im Ostkreis
  • Kreisgruppe Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • Kinder- und Jugendhilfenetzwerk Nidda
  • Frauen im Verbund
  • Arbeitskreis – Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder
  • Stadtpräventionsrat
  • Kreispräventionsrat
  • Arbeitskreis – Medizinische Akutversorgung nach Vergewaltigung ohne polizeiliche Anzeige
  • Netzwerkknotenpunkt Ost “Frühe Hilfen”
  • Lenkungsgruppe Inklusion
  • SUSE sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken” im Wetteraukreis
  • Projekt HEARTBEAT des Wetteraukreises
  • “Starke Suse – MÄDCHEN UND FRAUEN STÄRKEN. Workshops für Mädchen und Frauen mit Behinderung

Hessen:

  • NuBs – Notrufe und Beratungsstellen
  • Fachgruppe Frauen und Mädchen im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband

Bund:

  • Bff – Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe
  • SUSE sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken”

Der Frauen-Notruf Wetterau e.V. ist Mitglied bei:

  • Frauennotrufe und -Beratungsstellen Hessen
  • BFF – Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe