News

Wir sind für Sie da!

Wir stehen Ihnen auch in Zeiten der Corona-Krise mit unseren Unterstützungsangeboten zur Verfügung.
Sie erreichen uns telefonisch 06043 4471 und per E-Mail oder Sie nutzen unsere sichere Onlineberatung.

Hinweis:
Außerhalb unserer Öffnungszeiten ist unser Anrufbeantworter angeschaltet.
Ein Rückruf kann nur erfolgen, wenn Sie Ihre Telefonnummer auf das Band sprechen!

Bei einem Rückruf wird unsere Rufnummer nicht angezeigt, so erscheint sie nicht in der Anrufliste oder der Telefonrechnung, die gegebenenfalls durch andere Personen kontrolliert wird.

Zögern Sie nicht auch weiterhin Kontakt zu uns aufzunehmen!

Wir wünschen Ihnen alles Gute – Bleiben Sie gesund!

Weiterlesen

Terminabsage - Familienrechtliche Erstberatung im Frauen-Notruf Wetterau e.V. - 03.04.2020

Termin abgesagt!
Wegen der derzeitigen Situation aufgrund des Corona-Viruses wird der Termin verschoben. Ein neuer Termin wird so bald wie möglich veröffentlicht.

Am Freitag – 03. April 2020 – bietet die Rechtsanwältin Fabienne Metz aus Bad Nauheim in Kooperation mit dem Frauen-Notruf Wetterau e. V. von 10.oo bis 12.3o Uhr eine familienrechtliche Erstberatung an.

Es können rechtliche Fragen zu den Themen. Scheidung, Unterhalt, elterliche Sorge oder Maßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz besprochen werden. Es kann geklärt werden, welche Unterlagen benötigt werden, und erste Hilfestellungen können in diesem Gespräch erarbeitet werden.

Um einen Termin zu vereinbaren, bittet der Frauen-Notruf Wetterau um vorherige Anmeldung per Tel.: 06043 4471 oder per Mail: info@frauennotruf-wetterau.de
Die juristische Erstberatung kostet € 10,- und findet im Frauen-Notruf Wetterau e.V., Hinter dem Brauhaus 9, 63667 Nidda statt.

Weiterlesen

bff-Interview: Isolation - Häusliche Gewalt in Zeiten von Ausgangssperren

„Zu Hause ist nicht für alle ein sicherer Ort“, sagt Jenny-Kerstin Bauer vom Bundesverband Frauen gegen Gewalt im Interview mit dem SWR2. Die Beratungsstellen in Deutschland rechnen durch die Coronakrise mit großem Andrang. Das gelte für die Zeit der Ausgangssperre und noch mehr für die Zeit danach. Die Opfer litten bis dahin nicht nur unter Gewalt, sondern auch unter starker Kontrolle ihrer telefonischen Kontakte, so Jenny-Kerstin Bauer in SWR2.

Weiterlesen

Wenn das Zuhause kein sicherer Ort ist - Statement zu Corona und häuslicherGewalt

In der aktuellen Krisensituation mit starken Einschränkungen im öffentlichen Leben steigt die Gefahr für Frauen und Kinder, häusliche und sexualisierte Gewalt zu erfahren. Wir möchten Sie ermutigen, sich bei sexualisierter oder häuslicher Gewalt an uns zu wenden und damit nicht allein zu bleiben. Der Frauen-Notruf Wetterau e.V. ist auch weiterhin telefonisch und online für Sie erreichbar und unterstützt Sie.
Wir möchten Sie auch auf das Statement hinweisen, dass der bff, Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe e.V., zusammen mit anderen Verbänden zu Corona und der Zunahme von sexualisierter und häuslicher Gewalt verfasst hat..

Weiterlesen

Geschlechtsspezifische Gewalt: „digital + real“

Start der Video-Kampagne mit Online-Aktivist*innen
Zusammen mit dem bff, Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe, setzen wir uns gegen geschlechtsspezifische digitale Gewalt ein. Ab heute wird jede Woche ein Video zu verschiedenen Aspekten rund um das Thema “digitale Gewalt” gepostet.
Hierin teilen die Netzaktivist*innen Maja Bogojević, Jasna Strick, Anne Wizorek und Jenny-Kerstin Bauer vom bff-Projekt “Aktiv gegen digitale Gewalt” dazu ihre Expertise mit uns.

Weiterlesen